Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen
Naturheilpraxis Ruoff GbR
07031-671199 + Termine nach Vereinbarung Kontakt aufnehmen

Schmerz­therapie nach Liebscher & Bracht (LNB)

Die Schmerztherapie nach Liebscher [&] Bracht offenbart sich schon in der ersten Behandlung und kann daher von jedem Patienten selbst beurteilt werden. Nicht länger dauert es nämlich, die eigentliche Ursache eines Schmerzzustandes exakt zu diagnostizieren und mittels der einzigartigen Schmerzpunktpressur unmittelbar zu behandeln.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Schmerzgeplagten austherapiert sind, ob sie schon operiert wurden, oder ob sie diagnostizierte Bandscheibenvorfälle, Wirbelgleiten, Arthrose, Kalkablagerungen, Gelenks- oder Nervenentzündungen, Fehlstellungen von Geburt an, Beinlängenunterschiede oder Fibromyalgie haben.

All diese Schädigungen werden irrtümlicherweise für die Ursache der meisten Schmerzzustände gehalten.

Die Therapie enthält verschiedene Bausteine. Bei der Schmerzpunktpressur als Akuttherapie findet eine Löschung der krankhaften, weil schädigenden, Muskelprogrammierung statt. Da die Warnschmerzen vom Körper erzeugt werden, um Schädigungen zu vermeiden, ist die Beendigung der krankhaften Muskelfunktion Voraussetzung der Schmerzreduzierung im Minuteneffekt. Dieser Zustand wird durch Engpassdehnungen, speziell entwickelte muskuläre Übungen, die Dehnung-, Kräftigung- und Ansteuerungsreize setzen und die an den Problemstellen zu gesunder Muskelfunktion führen, gefestigt. Die begleitende Basistherapie, in der der Stoffwechsel optimiert wird, unterstützt über eine Tonusreduzierung des Gesamtkörpers und eine Flexibilisierung des Bindegewebes die gesunde Muskelfunktion und damit die Schmerzreduzierung. Eine speziell entwickelte Bewegungslehre führt langfristig zu einer vollständigen Wiederherstellung eines gesunden Bewegungskörpers, der lebenslang weder Gelenk-, noch Wirbelsäulenschäden erleiden muss und deswegen schmerzfrei bleiben kann.

Heilpraktiker Helga & Michael Ruoff - Therapien

Die Methode im Detail

Schädigungen an Gelenken und der Wirbelsäule sowie eine gestörte Körperstatik werden durch falsche Spannungszustände in der Muskulatur erzeugt, die durch eine Lebensweise mit einseitiger oder fehlender Bewegung, falsche Ernährung, Umweltfaktoren, Stressoren oder psychisch/seelische Faktoren erzeugt werden. Schon lange vor der tatsächlichen Schädigung weist der Körper schon durch warnende Schmerzsignale auf die Bedrohung hin.

Die Schmerztherapie nach Liebscher [&] Bracht ist eine Langzeitschmerztherapie. Das bedeutet, dass die Schmerzursachendauerhaft für die Zukunft abgestellt werden können. Sie unterteilt sich in die Akuttherapie, in der die Patienten sich schon in der ersten Behandlung von der Wirksamkeit überzeugen können und in eine Basistherapie, in der langfristig die Grundlagen für dauerhafte Schmerzfreiheit gelegt werden.

In der Akuttherapie werden ermutete Fehlspannungen in der Muskelstruktur durch gezielte Anamnese des Patienten und Analyse des Schmerzbildes eingekreist und im Anschluss durch die gezielte Pressur auf bestimmte Druckpunkte am Körper des Betroffenen eine Harmonisierung der Muskelspannung hergestellt. Die Herstellung einer gesunden Muskelprogrammierung beeinflusst die schmerzenden Körperstellen und regelt für gewöhnlich den akuten Schmerzpegel erheblich herunter womit letztlich der Beweis erbracht ist, dass der vermutete Auslöser auch der tatsächliche Verursacher sein muss.

(Diese Texte sind " http://www.liebscher-bracht.com/schmerztherapie.html " entnommen)

Wir beraten Sie gerne

Aktuelles

Ohne Schokolade geht es nicht ?

Gut, aber dann die Richtige: mit mindestens 70 % Kakaoanteil und in Bio-Qualität. Kakao enthält Flavanole, allen voran das Epicatechin. Ein starkes Antioxidans, das Zelle und Erbgut vor Schäden durch freie Radikale schützt.

Es wirkt blutverdünnend, erhöht das „gute“ HDL-Cholesterin zum Schutz vor Arteriosklerose und koronarer Herzkrankheit, senkt den Blutdruck, steigert die Durchblutung des Gehirns und die geistige Leistungsfähigkeit.

Der Gefäßschutz ist darauf zurückzuführen, dass Flavanole kontinuierlich die Erneuerung und Regeneration der Innenhaut der Gefäße unterstützen.

Ein zusätzlicher Gesundheitskick: Schmelzen Sie die Schokolade im Wasserbad und tauchen Sie Walnuss-Hälften, Paranüsse und Mandeln ein.

Keine Lust auf Müsli?

Wenn Ihnen eingeweichter Frischkornbrei nicht bekommt oder Sie die Haferflockenmischungen nicht mehr sehen können: Wie wäre es mit Milchreis oder Gries? Am besten aus Vollkorn. Milch-Alternative: Hafer-, Mandel- oder Reismilch.

Beides können Sie schon am Abend vorher kochen und am Morgen mit frischen Früchten garnieren. Eignet sich auch super zum Mitnehmen als Zwischenmahlzeit.

Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor.

Um Sie auf gewohntem Niveau informieren zu können, werden wir noch ein wenig Zeit benötigen.

mehr erfahren

Naturheilpraxis Ruoff GbR

Schubertstraße 7 | 71034 Böblingen-Dagersheim
Telefon: 07031-671199 | Fax: 07031-675160
E-Mail: | |


Vereinbaren Sie einen Termin bei uns. Nutzen Sie dafür das untenstehende Formular oder rufen Sie uns an. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.